Basil Smash - my favorite cocktail


Hallo meine Lieben,

jaaa, das ist er wirklich - mein absoluter Lieblingscocktail, seit Dan ihn mir empfohlen hat! Ich bin ganz hin und weg vom Kult-Drink dieses Sommers und dabei kann man den "Basil Smash" problemlos selbst mixen. Die grasigen Aromen des Basilikums harmonieren hervorragend mit der Frische der Zitrone. Auf Eis ein erfrischendes Geschmackserlebnis... .

Vor kurzem meinte Dan: "Warum machst Du nicht mal 'nen Basil Smash? Basilikum-Zitronen-Sirup wäre doch was für Dich?". Meine Kids kennen mich ziemlich gut. Ich liebe Basilikum! Gemeinsam googelten wir das Rezept, das ich natürlich gleich ausprobieren musste.

Der Basil Smash kommt ziemlich schnörkellos daher. Simple Zutaten, simple Zubereitung. Ich hatte bisher wirklich keine Ahnung von Gin. Wir haben ein wenig getestet und ich finde die unterschiedlichen Aromen absolut spannend. Der Basil Smash schmeckt uns allen mit einem klassischen, leichten Gin, der deutliche Zitrusaromen hat, am besten. 

Ganz in unserer Nähe gibt es die Brennerei Friz, die ihren Gin No 4 recht blumig beschreibt: Kräftiger Wacholder, gepaart mit lieblicher Zitrone und Anklängen von Lavendel... .

Klingt doch richtig mediterran und nach Sommer, oder? Wir haben ihn ausprobiert und fanden den No 4 klasse in unserem Basil Smash! Hier kommt das Rezept für Euch:


 

Gin Basil Smash


Zutaten:

6 cl Gin
10 - 15  Basilikumblätter zum Zerstampfen
2 cl Zitronensaft
2 cl Zuckersirup (alternativ mein Basilikum-Zitronen-Sirup, Rezept weiter unten)
Eiswürfel
1, 2 Blätter Basilikum zur Deko

Zubereitung:

Basilikumblätter und Zuckersirup in einen Shaker geben und mit dem Stößel zerstampfen (daher kommt auch der Name - to smash bedeutet: zerschlagen, zerstören). Zitronensaft, Gin und Eiswürfel dazugeben und kräftig shaken. Durch ein Barsieb abseihen und in ein Tumblerglas mit Eiswürfeln geben. Mit Basilikum und Strohhalm servieren.



Den Zuckersirup hatten wir durch selbstgemachten Basilikum-Zitronen-Sirup ersetzt. Das Aroma ist wirklich genial! 

Eeendlich Wochenende!!! Wie schön ist es doch, mit einem kühlen Drink auf der Terrasse zu sitzen und die Arbeitwoche ganz gemütlich ausklingen zu lassen... .

Auch unsere Ginnou mag es gemütlich ♥.

Der "Basilikum-Zitronen-Sirup" ist ganz schnell hergestellt. Ich hatte gleich einige Flaschen auf Vorrat zubereitet. Mit einem selbstgemachten Label ist ein solches Fläschchen auch ein tolles Mitbringsel für die nächste Gartenparty.





Basilikum Zitronen Sirup

 Zutaten:

10 - 15 ungespritzte Zitronen (müssen 500 ml  Saft ergeben)
600 g Zucker
700 ml Wasser
2 Bund Basilikum

Zubereitung:

Zitronen heiß waschen und alle Schalen abreiben. Zitronen auspressen, Saftmenge sollte bei 500 ml liegen. Den Zitronensaft mit Wasser, Zitronenabrieb und Zucker zum Kochen bringen. Etwa 10 - 15 Minuten leicht köcheln lassen, bis der Sirup ein wenig eindickt. Vom Herd nehmen und den gewaschenen Basilikum dazugeben. Das Ganze etwa eine Stunde ziehen lassen. Dann den Basilikum herausnehmen, gut ausdrücken und den Sirup durch ein Tuch filtern. Nochmals kurz aufkochen. Danach sofort in saubere Flaschen abfüllen. Kühl lagern.


UUUND: Es muss nicht immer Alkohol sein!!! Auch in Mineralwasser schmeckt der Sirup super erfrischend oder Ihr bereitet den Basil Smash alkoholfrei mit Tonic Water zu! Einfach mal testen!

Gin ist eine Philosophie für sich. Die Geschmacksnuancen sind derart unterschiedlich. 

Dan hat für uns noch ein wenig auf Ginkenner-Seiten recherchiert... .

Probiert den Basil Smash am besten zuerst mit einem hochwertigen, angenehm leichten Gin, einem Tanqueray No. 10 oder einem Gordon’s. Da die Basilikum-Note sehr prägnant ist, könnte aber auch ein sehr aromatischer Gin (Niemand oder Skin Gin) passen. Viel Spaß dabei!


Sodele, meine Lieben, das war heute ein wirklich "hochprozentiger" Post  ;) !

CHEERS, meine Besten - genießt die lauen Sommerabende!

Ein dickes Drückerle ♥♥♥ uuund

herzliche Grüße von
Regina





Kommentare

  1. Liebe Regina, hört sich wieder super lecker aus. Ich bin kein Gintrinker, würde es tatsächlich mit Mineralwasser trinken oder vielleicht mit Sekt? Danke für das Rezept. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Regina,
    der "Basil Smash" klingt super. Das hört sich nach einem richtig tollen Sommerdrink an. Da ich allerdings kein Alkohol trinke, müsste ich ihn mir bei Bedarf etwas umwandeln :-) Der Zitronen-Basilikum-Sirup ist da eher was für mich, mit Mineralwasser gemischt ist er bestimmt super für heiße Sommertage. Vielen lieben Dank für die tollen Rezepte! :-)
    Ein wunderbares Wochenende wünsche ich dir,
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Mmh... der hört sich an, als könnte der mir auch schmecken.... vor allem probiere ich auf jeden Fall mal deinen Sirup aus!! <3
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  4. Jam Jam... klingt ja sehr lecker. Danke fürs zeigen.

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Regina,
    das schaut ja mega lecker und erfrischend aus!
    Vielen Dank für dein Rezept :-)
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen

Der Kommentar wird nach der Freigabe erscheinen.